Direkt zum Inhalt wechseln

Spielzeugfreier Kindergarten

Drei Monate ohne vorgefertigte Spielsachen ermöglichen den Kindern neue Handlungs- und Bewegungsräume und fördern ihre Entwicklung.

Für rund drei Monate werden die Spielsachen in die Ferien geschickt und die Kinder spielen frei mit Materialien wie Tüchern, Brettern, Steinen, Seilen, Schachteln und Bechern. Mehr Interaktion geschieht und daraus eine Fülle von Situationen, um Lebenskompetenzen zu trainieren.

Die Lehrperson beobachtet und unterstützt wenn nötig die Prozesse. Sie wird bei der ersten Umsetzung durch die Suchthilfe Ost über die ganze Projektzeit inklusive Elternabende begleitet.

Während der Projektzeit bietet die Fachstelle Elternbildung und Familienbegleitung «kompass» einen Workshop für die Eltern an.

 

Unterlagen zum Downloaden
Projekt Spielzeugfreier Kindergarten

Elternbroschüre

 

Weitere Informationen auf der Seite des Kantons Aargau

www.spielzeugfrei.ch

Kontaktperson

Spielzeugfreier Kindergarten

Elena Möri

Projektleiterin
Prävention und Gesundheitsförderung

079 382 72 25
E-Mail