Familie

Elternbildung

Planen Sie als Elternverein einen Abend zum Thema «Kinder stärken»? Organisieren Sie als kirchliche Vereinigung einen öffentlichen Abend zu Alkohol? Möchten Sie als Kollegium einen Elternabend zu neuen Medien oder Cannabis anbieten? Wir unterstützen Sie gerne und gestalten mit Ihnen den Anlass nach Ihren Wünschen.

Kinder aus suchtbelasteten Familien

In der Schweiz leben mehrere zehntausend Kinder in einer alkohol- oder anderen suchtbelasteten Familie. Für Vorgesetzte und Fachpersonen aus Sozial-, Gesundheits- und Bildungsinstitutionen bieten wir gemeinsam mit der Perspektive Solothurn-Grenchen öffentliche sowie institutionsinterne Weiterbildungen an. Sie erhalten Hintergrundinformationen, lernen Handlungsstrategien kennen und reflektieren berufliche Erfahrungen anhand von eigenen Fallbeispielen. Information und Anmeldung: Grundlagenmodul „Kinder aus suchtbelasteten Familien“ vom 22. November 2017

NEU: Konkrete Werkzeuge für die Arbeit mit betroffenen Kindern

Für Ihr Team, zum Beispiel im Kinderheim, in der Kita oder Schule gestalten wir eine massgeschneiderte Weiterbildung. Sie lernen konkrete Werkzeuge kennen, welche Sie im Berufsalltag mit betroffenen Kindern und Jugendlichen sowie deren Umfeld einsetzen können, erproben und reflektieren diese mit Ihren Kolleginnen und Kollegen.

Freizeit – starke Zeit

Das Beratungsteam steht betroffenen Kindern beim Aufbau und Erhalt einer tragenden Freizeitaktivität unterstützend zur Seite. Flyer Freizeit – starke Zeit

Sucht im Alter

Der Konsum von Alkohol und Medikamenten steigt bei älteren Menschen nach der Pensionierung markant an. Betroffen davon ist das persönliche und gesellschaftliche Umfeld. Als Vorgesetzte und Fachperson aus Spitex, Altersarbeit, sowie von Altersinstitutionen sind Sie in der Betreuung von älteren Menschen mit konkreten Fragen im Umgang mit Alkohol oder Medikamenten konfrontiert. Wir bieten Ihnen Schulungen an. Durch das frühzeitige Erkennen von Auffälligkeiten und das frühzeitige Intervenieren können sowohl suchtgefährdete als auch diesen nahe stehende Personen auf wirkungsvolle Art unterstützt werden. Flyer zu unseren Angeboten zum Thema „Sucht im Alter“

 

Das kompetente Team der SHO ist gerne für Ihre Anliegen da.
Telefon: 0800 06 15 35 oder 062 206 15 35, E-Mail: sho@suchthilfe-ost.ch

Marlies Alder

Abteilungsleiterin
Prävention

E-Mail

René Bachmann

Mitarbeiter
Prävention

E-Mail

Katharina Jost

Mitarbeiterin
Prävention

E-Mail
Kontaktpersonen