Aktuelle Informationen

Um der Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, unterstützt die Suchthilfe Ost die Schutzmassnahmen des Bundes. Diese haben bis auf weiteres auch Auswirkungen auf unsere betrieblichen Abläufe:

  • Der Empfang ist während den üblichen Zeiten besetzt. Die Auszahlung findet weiterhin statt. Generell gilt: bitte Abstand halten und die Hände waschen oder am Schalter desinfizieren. Es wird jeweils nur eine Person im Empfangsraum zugelassen. Die anderen warten bitte mit genügend Abstand zur nächsten Person draussen. Gruppenbildungen sind unbedingt zu vermeiden. Aus diesem Grund haben wir unsere Auszahlungszeitfenster ausgedehnt. Zu folgenden Zeiten können die Tagessätze bis auf weiteres bezogen werden (ausgenommen allgemeine Feiertage):
    • jeweils am Montag und am Freitag, 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr sowie von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr (am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag findet keine Auszahlung statt)
      .
      Achtung: spezielle Auszahlungstage an Ostern: Am Karfreitag (10.04.2020) sowie am Ostermontag (13.04.2020) ist die Suchthilfe Ost geschlossen. Die Auszahlung erfolgt am Donnerstag, 09.04.2020 sowie am Dienstag, 14.04.2020 zu den oben erwähnten Zeiten.
      .
  • Die Stadtküche ist von Montag bis Freitag von 11:30 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet. Während dieser Zeit bieten wir unseren KlientInnen am Tresen tiefgekühlte Mahlzeiten zum Kauf an, die zu Hause aufgewärmt werden können. Neu haben wir auch jeden Tag eine Take-Away-Speise aus der kalten Küche im Angebot. Mehr Infos gibt es hier. Der Aufenthaltsraum kann zurzeit leider nicht zum Verweilen zur Verfügung gestellt werden. Der Zutritt zur Stadtküche erfolgt über den Haupteingang an der Aarburgerstrasse. Die Türe zum Empfang/Auszahlungsschalter ist bis auf weiteres geschlossen.
    .
  • Die Kontakt- und Anlaufstelle ist von Montag bis Freitag von 11:30 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet. Bitte den Haupteingang zur Stadtküche benutzen. Der Spritzentausch ist wie bis anhin gewährleistet.
    .
  • Das Unterstützte Arbeiten ist für unsere KlientInnen geschlossen. Der Service für die Umweltfreunde kann zurzeit leider nicht aufrecht erhalten werden.
    .
  • Die Abteilungen Case Management und Beratung führen Gespräche nicht mehr „physisch“ durch. Stattdessen bieten wir telefonische Erst- bzw. Beratungsgespräche an. Gruppenangebote finden derzeit nicht mehr statt.
    .
  • Das Begleitete Wohnen bleibt telefonisch in Kontakt mit unseren KlientInnen. Ist ein Besuch notwendig, verfügen wir über eine entsprechende Schutzausrüstung.
    .
  • Die Präventionsanlässe sind bis Ende April abgesagt. Die Abteilung steht aber weiterhin zur Verfügung, wie auch die Administration und die Geschäftsleitung.
    .
  • Unsere Mitarbeitenden schützen wir, indem wir gegenseitig Abstand wahren. Da unsere technische Infrastruktur dies erlaubt, arbeiten wir auch von zu Hause aus. Wir sind aber weiterhin erreichbar und freuen uns auf die Kontaktaufnahme.

 

Das kompetente Team der Suchthilfe Ost ist gerne für Ihre Anliegen da.
Telefon: 0800 06 15 35 oder 062 206 15 35, E-Mail: info@suchthilfe-ost.ch